Hygiene-Regeln der Mittelschule am Inzeller Weg im Rahmen der Bekämpfung der Covid-19-Pandemie (Stand 07.09.2020)

 

 

 

Generelle Regelung: Während des Aufenthaltes auf dem Schulgelände und im Schulgebäude ist das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes verpflichtend. 

 

Ausnahmen bestehen nur für die Nahrungsaufnahme und aus pädagogisch-didaktischen Gründen z.B. im Sportunterricht (verlängert bis auf Weiteres)

 

 

1.    Betreten des Schulhauses:

 

 

Zur Vermeidung unnötiger Aufläufe betreten und verlassen die Schüler das Schulhaus über folgende Eingänge:

 

 

Pausenhof West (Durchgang zur Aula): 7a, 7b, M7c, 8d,  

 

 

Pausenhof Ost (beim Lehrerzimmer): 5a, 5b, 6a, 6b, 8a, M8c,

 

 

Haupteingang:  M9c, M9d, M10c, M10d

 

 

-  Jeweils ein Lehrer an jedem der Pausenhofeingänge überwacht das Betreten der

 

   Schüler, damit die 1,5m Abstandsregelung eingehalten bzw. einen Mund-

 

   Nasenschutz getragen wird.

 

  

-  Die Schüler betreten einzeln die Klassenräume, waschen sich die Hände und

 

   setzen sich dann auf ihren Platz.  Dabei ist auch beim Eintreten und beim Warten

 

   auf dem Gängen möglichst die 1,5m-Abstandsregel einzuhalten

 

 

-  Schülern ist es untersagt, unaufgefordert den Platz zu verlassen

 

 

2.    Während des Unterrichts:

 

 

-  Nies- und Hust-Etikette: in die Armbeuge!

 

 

-  Nicht in die Augen, Nase, Mund fassen

 

 

-  Kein Austausch von Unterrichtsmaterial z.B. Geodreieck usw.

 

 

-  Durchlüftung der Räume: alle 40 Minuten ist das Klassenzimmer für 5 Minuten zu   

 

    Lüften. Die Belüftungsklappen werden ständig offen gelassen, soweit es die  

 

    Außentemperaturen zulassen

 

 

-  Kein Rumlaufen im Klassenzimmer

 

 

- die Schüler sitzen an Einzeltischen soweit vorhanden

 

 

-  Bei Krankheitsanzeichen werden Schüler nach Hause geschickt

 

 

- nach dem Sportunterricht kann nicht geduscht werden, da die Abstandsregeln und

 

   der Spritzschutz organisatorisch nicht gewährleistet werden können.

 

 

- Bei Unterricht von gemischten Klassengruppen (z.B. Religionsunterricht) sitzen die

 

   Schüler blockweise zusammen, wenn nicht die 1,5m-Abstandsregel eingehalten

 

   werden kann.

 

 

3.    Toiletten-Gänge:

 

 

 -  Werden möglichst vermieden

 

 -  die Toiletten sind aufgesperrt, es geht aber nur ein Schüler

 

 -  Listen, wer Toiletten besucht, werden weitergeführt

  

-  bei Rückkehr ins Klassenzimmer werden die Hände gewaschen

 

 - um den Toilettengang in den Pausen zu minimieren, soll die Zeit des Lüftens im

 

  Klassenzimmer für Toiletten-Gänge genutzt werden. Allerdings kein

 

  klassenweises   Aufsuchen  der Toiletten!.

 

- auch auf den Toiletten ist der Mund-Nasen-Schutz zu tragen. Soweit möglich soll auch hier ein Abstand von 1,5m gewahrt werden.

 

 

 4 .    Pausen:

 

 

-  die 10. Klassen bleiben im Klassenzimmer bzw. auf dem Gang vor dem Zimmer  und halten dort den 1,5m Abstand bei guter Lüftung ein.

 

 

- die 5. und 6. Klassen verbringen die Pause auf dem Sport-/Hartplatz.

 

 

 - Die 7./8./9. Klassen verbringen die Pausen jahrgangsstufenweise auf einem der  Gevierte im Pausenhof: 7. Klassen: linkes (vom Schulhaus aus geblickt)  Geviert,

 

8.  Klassen rechtes Geviert, 9. Klassen Geviert bei Tischtennisplatten.

 

 

-  Die Schüler waschen sich bei Rückkehr ins Klassenzimmer wieder die Hände    und  setzen sich auf ihren Platz. Alles unter möglichster Wahrung der 1,5m Abstandsregelung

 

 - In den Pausen wird auch ein Mund-Nasen-Schutz getragen. Beim Essen darf

 

   der  Mundschutz abgenommen werden, dafür muss aber 1,5m Abstand zum   

 

   Nächsten  gehalten werden.

 

 

   5.    Unterrichtsende:

 

 

-  Im Wirtschaftsunterricht werden nach Verwendung der PCs Tastaturen, Mäuse und der Bildschirm mit einem Reinigungsmittel, das vorher auf ein Papierhandtuch aufgetragen wird (nicht direkt auf die Geräte!), gereinigt. Entsprechend werden auch gemeinsam genutzte Maschinen im Technik-Unterricht (z.B. Tischbohrmaschinen) nach jeder Nutzung kurz gereinigt

 

  

Die Schulleitung behält sich vor, Schüler, die sich nicht an die Hygiene-Regeln halten, aus Sicherheitsgründen nach Hause zu schicken und dort weiterhin online zu beschulen!